Der hier aufgelistete Vergleich stützt sich auf eigene Erfahrung, Forschung und Bewertungen des Fraunhofer IPK für die Reinigung von Werkzeugen im Bereich Spritzguss.

Thermische Reinigung

  • Vorteil: die thermische Reinigung ist die zur Zeit umweltfreundlichste, schnellste und wirtschaftlichste Variante der Polymerentfernung. Erfolgt die thermische Reinigung unter Vakuum oder in einer Wirbelschicht, ist eine besonders schonende Teile-Reinigung möglich.
  • Nachteil: bei bestimmten empfindlichen und komplexen Werkzeugen (z.B. Spinndüsen) kann eine Nachbehandlung z.B. mit Ultraschall erforderlich werden.

Fazit: Sowohl zur Grundreinigung als auch zur Komplettreinigung im Bereich Kunststoffentfernung sind die speziellen Pyrolyseöfen und Wirbelschichtsysteme von SCHWING bestens geeignet.

Manuelle Reinigung

mit Brenner, Kratzer, Bürste etc.

  • Vorteil: kann im Betrieb erfolgen.
  • Nachteil: führt oft zu Beschädigung der Werkzeuge und Anlagenteile. Das Reinigungsgut kann sich durch ungleichmäßige Hitzeeinwirkung verziehen. Beschädigte Werkzeugoberflächen verringern die Produktionsqualität. Bestenfalls für sehr robuste Anlagenteile geeignet.
    Keine porentiefe Reinigung, nur für glatte Oberflächen geeignet.

Fazit: von dieser Reinigungsvariante ist abzuraten.

Mechanische Reinigung

(Strahlverfahren: Trockeneis, Wasser, Strahlmittel)

  • Vorteil: Trockeneis ist umweltfreundlich und materialschonend.
  • Nachteil: Trockeneis ist durch hohe Betriebskosten als alleiniges Reinigungsverfahren noch nicht wirtschaftlich einsetzbar. Andere Strahlverfahren-Varianten der mechanischen Reinigung hinterlassen häufig Strahlgutrückstände und Oberflächenschädigungen an Werkzeugen und Teilen.

Fazit: sollte eher zur Nachbehandlung des Reinigungsgutes genutzt werden als zur Teilereinigung.

Chemische Reinigung

  • Nachteil: Schädigung des Werkzeugs möglich, umweltbelastend (je nach Lösemittel / Chemikalien), hohe Betriebskosten, zeitintensiv.

Fazit: kann für bestimmte Verschmutzungen in der Nachbehandlung eingesetzt werden. Sonst eher ungeeignet.

SCHWING bietet:

Alle thermischen Reinigungsverfahren und bei Bedarf in der Nachbehandlung weitere Methoden zur Entfernung anorganischer Verschmutzungen.

   Sie möchten mehr erfahren oder ein eigenes Gerät erwerben?
Wenden Sie sich an unsere Spezialisten oder senden Sie uns eine E-Mail.